"der tiefe staat schlägt zu"

11.10.2019

 

18:30 Uhr

 

 

 

 

Ullrich Mies

 

Buchvorstellung

 

anschließende Diskussions- und Fragerunde mit dem Herausgeber

 

 

Die heimlichen Herrscher

 

Die Eliten provozieren Krisen und Kriege, denn sie profitieren davon. Exklusivabdruck aus „Der Tiefe Staat schlägt zu“.

 

Viele Menschen geben sich nicht mehr damit zufrieden, wie grotesk oder sogar perfide Regierungen und Bewusstseinsindustrie die Wirklichkeit interpretieren. Sie merken, dass sie nach Strich und Faden belogen und betrogen werden. Sie suchen nach Erklärungen dafür, warum es immer mehr Menschen in den Gesellschaften der „westlichen Werteordnung“ immer schlechter geht. Die Autoren des im August 2017 erschienenen Buches „Fassadendemokratie und Tiefer Staat“ analysierten, dass die westlichen Kapital-Demokratien im Zeitalter des finanzmarktgetriebenen Turbokapitalismus nichts anderes sind als Oligarchenveranstaltungen, die von Herrschaftscliquen nach 1990 zu Fassadendemokratien heruntergewirtschaftet wurden.

Die wesentlichen Entscheidungen — so die Autoren — gehen vom sogenannten Tiefen Staat aus, also von unsichtbaren, nicht gewählten Macht-„Eliten“. Im neuen Buch „Der Tiefe Staat schlägt zu“ (2) setzen 16 Autoren diese Analysen mit Blickrichtung auf die internationale Politik fort. Es wird dargelegt, wie die herrschenden westlichen „Eliten“ in einem etwa 25 Jahre andauernden Prozess die internationale Ordnung planvoll erodierten und auf neue Kriege vorbereiteten.

(Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/die-heimlichen-herrscher)

 

 

 

Ullrich Mies

Dipl. Soz. Wiss., geb. 1951, Studium Politik/Internationale Politik in Duisburg u. Kingston/Jamaica; 

Arbeitsgebiete u.a.: Kapitalismuskritik, Demokratiezerfall, Antimilitarismus, NATO-Osteroberung, internationale Konflikte, organisierte Regierungskriminalität, Satire.

Schreibt für Rubikon, Neue Debatte, Neue Rheinische Zeitung, scharf-links, KenFM

 

 

Der Herausgeber ist anwesend. Das Buch kann an Ort käuflich erworben werden. Herr Mies ist bereit zu signieren.

 

 

 

Wer zum ersten Mal teilnimmt, registriert sich bitte erst hier:

REGISTRIERUNG

 

 

Danach dann bitte hier zu der Veranstaltung anmelden:

 

ANMELDUNG

Kostenbeteiligung inkl. Getränke € 15

 

 

 

 

 

Es handelt sich um eine private Veranstaltung, was eine Haftung jeglicher Art ausschließt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Marx