Corona - vorsichtsmaßnahmen

Philosophischer Salon Köln ist eine private Initiative.

 

Die Einladungen erfolgen privat und nur nach erfolgter Registrierung.

 

Es sind daher keine Verhaltensregeln vorgeschrieben.

 

Einige Verhaltensregeln befolgen wir jedoch dennoch:

 

 

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die verantwortungsvolles Betragen an den Tag legen. Daher wird sich niemand ganz von allein, der/die sich in vom Virus kontaminierten Gebieten aufgehalten hat oder Erkältungssymptome zeigt, an einer Veranstaltung anmelden – von bereits wissentlich angesteckten Menschen ganz zu schweigen.

 

 

Ansonsten:

 

  • Vor Betreten, direkt am Eingang, NOCH DRAUßEN, Desinfizieren der Hände
  • Kein Händeschütteln, keine Umarmungen
  • Es stehen weitere Desinfektionsmittel zur freien Verfügung bereit (Eingang, Toilette ...).
  • Sehr hohe Raumbelüftung und Frischluft durch offene Terrassentür (leicht geöffnet) und Fenster ("kipp"), unterstützt durch Abluft intensivierend eingesetzte Ventilatoren. (Bei jedem Wetter, gegebenenfalls Jacke mitbringen)
  • Wer möchte, trägt Maske. Dies ist jedoch nicht verpflichtend.
  • Abstandsregeln werden vom Publikum nicht eingehalten.
  • Sollten Referenten Abstandsregeln zum Publikum eingehalten wissen, hat dies das Publikum unbedingt zu respektieren und zum Referenten einzuhalten!

 

 

Mit diesen Verhaltensregeln müsste das Ansteckungsrisiko erheblich gesenkt sein!

 

Stand 12.09.2020

 

In Köln sind momentan nur 270 (!) Menschen positiv getestet und in Quarantäne befindlich - und dies bei einer Einwohnerzahl von über 1 Million!

Die Wahrscheinlichkeit, einem Infizierten an unserem Abend zu begegnen und darüber hinaus sich bei der überschauberen Teilnehmerzahl und bester Durchlüftung anzustecken, geht also eher gegen Null.

Diese Zahl habe ich der Veröffentlichung der Stadt Köln entnommen.

 

https://www.stadt-koeln.de/artikel/69443/index.html

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Marx