Hubert käppel

 

 

 

12.11.2022

 

18:30 Uhr

 

In Anlehnung an "Musik in den Häusern der Stadt"

präsentiert der

Philosophische Salon Köln

 

 

Hubert Käppel

 

Gitarrenkonzert klassischer Kompositionen

 

 

Hubert Käppel studierte Gitarre unter anderem bei Konrad Ragossnig und Oscar Ghiglia. Mit seinen Interpretationen und Bearbeitungen klassischer Kompositionen, darunter die 6. Klavierpartita von Johann Sebastian Bach Anfang der 1980er Jahre und Werke von Johannes Brahms, fand er breite Beachtung.

Außerdem konzertiert Käppel in vielen Ländern weltweit.

Besonderen Einfluss erlangte Käppel durch seine pädagogische Tätigkeit. Er leitet die Gitarrenklasse an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, das Internationale Gitarrenfestival Frechen und das Internationale Gitarrenfestival Gevelsberg und gründete 2001 die Gitarrenakademie Koblenz. Die Koblenz International Guitar Competition wurde nach Käppel benannt.

Zudem wirkt Käppel häufig als Juror bei internationalen Wettbewerben.

Mit Käppels Gitarrenschule legte er ein Grundlagenwerk für die klassische Gitarrenausbildung vor, als Introducing the guitar auch in einer englischsprachigen Fassung.

Zu seinen ehemaligen Schülerinnen und Schülern von Hubert Käppel gehören u. a. Zoran Dukić, Alex Garrobé, Helmut Jasbar, Goran Krivocapić, Chiawei Lin, Marco Socias, Laura Young und zu den erfolgreichsten aktuellen Studierenden gehören u. a. Campbell Diamond, David Dyakov, Ema Kapor, Igor Klokov.

 

 

Wer zum ersten Mal teilnimmt, registriert sich bitte erst hier

REGISTRIERUNG

 

 

Danach dann bitte hier zu der Veranstaltung anmelden:

 

ANMELDUNG

Kostenbeteiligung inkl. Getränke € 15

 

 

FILME:

Die Veranstaltungen werden gefilmt. Mit deiner Anmeldung gibst du dein Einverständnis, bei diesen Aufnahmen mitgefilmt zu werden. Diese Filme werden auf YouTube und auf unserer Homepage veröffentlicht. Weitere Plattformen werden nach Möglichkeit zur Veröffentlichung genutzt. Hierbei bitte ich zu bedenken, dass die Kostenbeteiligung in der Regel die Ausgaben für die Veranstaltungen nicht abdeckt. Mir ist aber der Sinn und Zweck des Salons, Förderung der freien Meinungsäußerung, egal welcher Couleur, wichtig. Daher liegt mir viel an der Verbreitung unserer Themen und Diskussionen. Auch bietet das Filmen und die Veröffentlichung Zugang zu manchem Referenten, der unter anderen Umständen nicht zustande käme. Unterstüzt den Salon daher bitte auch in dieser Hinsicht!!

 

 

Es handelt sich um private, politische Diskussions- und  Bildungsveranstaltungen. Eine Haftung jeglicher Art wird daher ausgeschlossen mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. 

 

 

 

Gesponsert, initiiert wird diese Veranstaltung von:

 

Immokontrakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Marx