generation 9/11

 

 

25.06.2022

 

18:30 Uhr

 

 

"Das Netzwerk"   /   "Innere Unsicherheit"

Lesung und Diskussion

Markus Kompa

BuchvorstellungBb

 

Markus Kompa ist Experte für Geheimnisvolles.


Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht betreut er Politiker, Journalisten, Künstler – und ehemalige Geheimagenten. Zu seinen Freunden gehören Zauberer, Falschspieler und Löffelverbieger. Als Autor schrieb er zunächst zu historischen Geheimdienstthemen, später nutzt er seine Kenntnisse über die Geheimdienstwelt für moderne Politthriller.

 

Heute stellt er uns seine beiden Polit-Thriller "Das Netzwerk" und "Innere Unsicherheit" vor.

Es lohnt sich, seine abwechslungsreiche Vita zu lesen:


Markus Kompa, * 1972 in Kaiserslautern, strebte als Schüler eine Karriere als Zauberkünstler an. Der Magische Zirkel Berlin verlieh ihm 1990 einen Preis für eine experimentelle Zauberdarbietung, das Pfalztheater besetzte ihn in der „Zauberflöte“ mit einer magischen Figur .
Nach Jurastudium in Saarbrücken und Münster schrieb er zunächst Biographien über kontroverse oder politische Zauberer wie Spiritisten, Falschspieler und Hochstapler. Die bizarre Beauftragung eines Magiers durch CIA in der 1950er Jahren weckte eine Faszination für die Geschichte der Geheimdienste
. Für das Internetmagazin Telepolis kommentiert Kompa u.a. Freigaben von Geheimdienstakten. Bekannt wurden seine Arbeiten Able Archer 83, in der er u.a. über Stanislaw Petrow berichtete. Für das avantgardistische Regie-Kollektiv Rimini Protokoll spielte sich Markus Kompa 2009 in einer politischen Inszenierung des „Zauberlehrlings“ selbst, wobei ihm der echte Stanislaw Petrow assistierte.

 

Vor einem Jahrzehnt bewegte er sich im Dunstkreis der damals noch kaum bekannten Website WikiLeaks und unternahm einen lehrreichen Ausflug in die Politik mit der Piratenpartei.


Nachdem er in seiner Kanzlei in Münster eher die Unterwelt des Internets vertreten hatte, gelang es ihm nach seinem Umzug 2016 in die Medienstadt Köln, als Spezialist für Persönlichkeitsrecht Fuß zu fassen. Für bundesweites Aufsehen sorgte 2018 seine Konkurrentenklage gegen den rheinland-pfälzischen Landesmediendirektor, die zur Änderung des Landesmediengesetzes führte.

Aus Passion schreibt Markus Kompa moderne Politthriller um eine unkonventionelle Geheimdienstchefin, die zu ihrer Branche ein gespaltenes Verhältnis hat. „Das Netzwerk“ (2016) behandelte die Manipulation einer Wahl u.a. durch Fake News, die im selben Jahr in den USA Realität wurde. „Innere Unsicherheit“ (2020) setzte sich mit Rechtspopulismus im Staat auseinander
. Markenzeichen ist das Verschwimmen von Fiktion und Realität sowie eine möglichst ungewöhnliche Handlung. Eine Fortsetzung ist bereits in Arbeit.

 

Markus Kompa ist Experte für Geheimnisvolles.
Als Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht betreut er Politiker, Journalisten, Künstler – und ehemalige Geheimagenten. Zu seinen Freunden gehören Zauberer, Falschspieler und Löffelverbieger. Als Autor schrieb er zunächst zu historischen Geheimdienstthemen, später nutzt er seine Kenntnisse über die Geheimdienstwelt für moderne Politthriller.

 

 

 

 

Wer zum ersten Mal teilnimmt, registriert sich bitte erst hier

REGISTRIERUNG

 

 

Danach dann bitte hier zu der Veranstaltung anmelden:

 

ANMELDUNG

Kostenbeteiligung inkl. Getränke € 15

 

 

FILME:

Die Veranstaltungen werden gefilmt. Mit deiner Anmeldung gibst du dein Einverständnis, bei diesen Aufnahmen mitgefilmt zu werden. Diese Filme werden via YouTube auf unserer Homepage veröffentlicht. Weitere Plattformen werden nach Möglichkeit zur Veröffentlichung genutzt. Hierbei bitte ich zu bedenken, dass die Kostenbeteiligung in der Regel die Ausgaben für die Veranstaltungen nicht abdeckt. Mir ist aber der Sinn und Zweck des Salons, Förderung der freien Meinungsäußerung, egal welcher Couleur, wichtig. Daher liegt mir viel an der Verbreitung unserer Themen und Diskussionen. Auch bietet das Filmen und die Veröffentlichung Zugang zu manchem Referenten, der unter anderen Umständen nicht zustande käme. Unterstüzt den Salon daher bitte auch in dieser Hinsicht!!

 

 

Es handelt sich um private, politische Diskussions- und  Bildungsveranstaltungen. Eine Haftung jeglicher Art wird daher ausgeschlossen mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Marx