vernissage

 

05.03.2022

 

18:30 Uhr

 

Vernissage

"Unterm Messer wird getanzt"

 

Andreas Erdmann

 

 

„Alles ist in Bewegung“

Der Bildhauer und Maler Andreas Erdmann erweiterte seine künstlerische Arbeit in den Bereich der Lyrik und der modernen Musik. Seine Gedichte sind teils explosive Bildwelten über die gesellschaftlichen Phänomene der Zeit, die sich in ihrer Wucht auf so manchen Zeitgenossen entladen.

Wohin treibt der Mensch, wie befreit er sich, was geschieht mit einem, was hält die Welt bereit?

Erdmann erfasst mit seiner Lyrik die Auswirkungen des gesellschaftlichen Treibens auf den sensiblen Menschen und beschreibt sie gekonnt in all seiner Lust und Widersprüchlichkeit.

Zur Vernissage kommt es auch zur Performance von Gedichten des Künstlers.

Die gezeigten Grafiken entstammen der Publikation:

"Unterm Messer wird getanzt"

Sinnfeld Verlag, Köln

 

Andreas Erdmann
Geboren 1958

Schulzeit Rudolf Steiner Schule Bochum

Studium der Bildhauerei und Malerei in Freiburg (Breisg.) bei Reimar von Bonin und Paul Pollock

Improvisationsseminar in Wuppertal bei Pär Ahlbom

HFBK Hamburg bei Bernhard Johannes Blume

Seit 1990 Ausstellungstätigkeit und Klangaktionen im In- und Ausland

Lebt und arbeitet in Köln

Kennt keine Hobbys und keine Freizeit

Er sagt „Mein Leben ist Arbeit und Arbeit ist mein Leben“

Zitiert gerne Beuys: „Ich kenne kein Weekend.“
„Alle(s) für die Kunst“

www.andreaserdmann.de

 

 

Die Veranstaltung dient der politischen Bildung und wird im Anschluss nach unseren Beratungen zur möglichen Schaffung einer Partei durchgeführt.

Die Diskussion über die mögliche Schaffung einer Partei wird  n i c h t  gefilmt.

 

Die Veranstaltung wird von dem NachDenkSeiten-Gesprächskreis Köln initiiert

und findet in den Räumen des Philosophischen Salon Kölns statt.

 

An die Coronaauflagen zu privaten, politischen Veranstaltungen der Stadt Köln werden wir uns halten.

Daher bitte ich die Fragen hierzu bei der Anmeldung zu beantworten.

 

 

 

Wer zum ersten Mal teilnimmt, registriert sich bitte erst hier

REGISTRIERUNG

 

 

Danach dann bitte hier zu der Veranstaltung anmelden:

 

ANMELDUNG

Kostenbeteiligung inkl. Getränke € 15

 

 

 

 

 

FILME:

Die Veranstaltungen werden gefilmt. Mit deiner Anmeldung gibst du dein Einverständnis, bei diesen Aufnahmen mitgefilmt zu werden. Diese Filme werden auf YouTube und auf unserer Homepage veröffentlicht. Weitere Plattformen werden nach Möglichkeit zur Veröffentlichung genutzt. Hierbei bitte ich zu bedenken, dass die Kostenbeteiligung in der Regel die Ausgaben für die Veranstaltungen nicht abdeckt. Mir ist aber der Sinn und Zweck des Salons, Förderung der freien Meinungsäußerung, egal welcher Couleur, wichtig. Daher liegt mir viel an der Verbreitung unserer Themen und Diskussionen. Auch bietet das Filmen und die Veröffentlichung Zugang zu manchem Referenten, der unter anderen Umständen nicht zustande käme. Unterstüzt den Salon daher bitte auch in dieser Hinsicht!!

 

 

 

Es handelt sich um private, politische Diskussions- und  Bildungsveranstaltungen. Eine Haftung jeglicher Art wird daher ausgeschlossen mit Ausnahme von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sabine Marx